Film und Möbel – Die 5 besten Designs für die Filmwelt

Film und Möbel – Die 5 besten Designs für die Filmwelt


Schau mit uns, welche Design-Möbel in Filmen und TV Serien eine Rolle spielten und ein bisschen berühmter wurden.

Wir alle lieben gute Filme. Während Schauspieler und Regisseure den ganzen Ruhm abbekommen, werden subtile Elemente am Set oft nicht beachtet, obwohl sie eigentlich ganz stark mithelfen, der Atmosphäre unserer Lieblingsfilme Form zu schenken. Ein gut ausgesuchtes Sofa oder Stuhl kann mehr über die Persönlichkeit eines Charakters aussagen als viele Seiten Script und lange Dialoge. Um die Wichtigkeit von gutem Design zu zelebrieren, haben wir eine Liste von Möbelstücken zusammengestellt, welche in berühmnten Filmen erschienen. 



BARCELLONA Chair | Knoll | Film and Furniture - The 5 best movie furniture designs of all time | eurooo.com

BARCELLONA Chair | Knoll



1) BARCELONA Stuhl von Knoll

  

Der Barcelona Stuhl wurde 1928 von Mies van der Rohe erfunden und wurde an der Barcelona Expo ausgestellt, nur ein Jahr danach. Dieses Modell ist eines der höchst anerkannten Objekte des letzten Jahrhunderts und eine Ikone des modernen Designs. Die einfache Eleganz und das grazile Profil dieses Modells machte es zum vielbeachteten Lounge Sitz, der perfekt die Philosophie seines Schöpfers wiederspiegelt „weniger ist mehr“. Der Barcelona Stuhl ist von Knoll produziert und repräsentiert die perfekte Vereinigung von modernem, minimalistischem Design und aussergewöhnlicher Handwerkskunst. Oft wird er gebraucht, um futuristische Umgebungen auszudrücken. 


BARCELLONA Chair | Knoll | Film and Furniture - The 5 best movie furniture designs of all time | eurooo.com

"Casino Royale" (2006)

 

Dieses Wunderkind des Möbeldesigns hat eine beachtliche Zeit auf der Leinwand verbracht und wurde zum Star in vielen Filmen. Der Barcelona Stuhl erschien in „American Psycho“ (2000) im Wohnzimmer des Protagonisten, im Dienste von James Bond in „Casino Royale“ (2006), im Zuhause von Batman in „Batman vs. Superman: Dawn of Justice“, in der berühmten Vampirsaga „Twilight“ (2008), in „Tron: Legacy“ (2010), „500 Days of Summer“ (2009), „Extremely Loud & Incredibly Close“ (2011) und der Thriller Serie „Homeland“. 



OX Chair | Erik Jorgensen | Film and Furniture - The 5 best movie furniture designs of all time | eurooo.com

OX Sessel | Erik Jørgensen



2) OX Sessel von Erik Jørgensen

 

Der OX Sessel wurde vom weltbekannten Möbeldesigner Hans Wegner 1960. Hans Wegner hat den Spitznamen „The master of the chair” bekommen weil er eine so grosse Passion für das Gestalten von Stühlen hatte, was ihn schlussendlich zur legendären Firug der dänischen Modernismus-Bewegung und zum weltberühmten Möbeldesigner machte. Hans Wegner kreierte mehr als 500 Stühle, wovon eine Vielzahl in die Massenproduktion ging.

 

Trotz seines beachtlichen Alters hört der Ox Sessel nicht auf, zu gefallen. Er wirkt immer noch so frisch und stylish wie vor einem halben Jahrhundert. Die Produktion des Sessels wurde plötzlich eingestellt, zwei Jahre nach seiner Kreation, weil das Design zu fortschrittlich für diese Periode war. Für fast drei Jahrzehnte blieb der Sessel vergessen, bevor er wieder Aufmerksamkeit gewann und komerziell erworben werden konnte. Der OX Sessel wurde zurück ins Leben geholt im Jahr 1989 von Erik Jørgensen, die unter Anwendung neuer, innovativer Technologien dem ursprünglichen Charakter des Sessels treu blieben. Zweifelsohne ist dieses Modell Wegners gewagtestes und skulpturalstes Werk, das perfekt seine innovative Annäherung an ein Design, das kunstvoll und Extravagant ist, demonstriert. OX ist Wegners persönlicher Favorit in seinem Zuhause, da er einfach so gemütlich ist. 

 


OX Chair | Erik Jorgensen | Film and Furniture - The 5 best movie furniture designs of all time | eurooo.com

"Austin Powers"


Der fantastische Sessel kann auch als Ausdruck von Männlichkeit gesehen werden, dank seinem Minimalismus und dem praktischen Ansatz. Das ist, wieso der Ox Sessel ausgewählt wurde für die Figur des Doctor Evil in „Austin Powers“. Dieses wurden als Tribut an die Bond Filme und andere Spion-Erfolge geschaffen und am Set fand sich deshalb eine unglaubliche Anzahl an herausragenden Statement-Stücken, aber der Ox Sessel ist ohne Zweifel das Geschmacksvollste Beispiel von Designmöbel in diesem Film. 


TULIP Chair | Knoll | Film and Furniture - The 5 best movie furniture designs of all time | eurooo.com

TULIP Stuhl | Knoll



3) TULIP Stuhl von Knoll

 

Der Tulip Stuhl ist zu Recht als eine der grössten Ikonen des Designs angesehen, das Eero Saarinen für Knoll kreiert hat, 1957. Der Stuhl zeichnet sich durch seine augenscheinliche Becher-Form aus und wird noch besonderer durch den einzigen Stamm für den Fuss. Der Tulip Stuhl war ein Experiment für die Material-Nutzung dieser Zeit. Saarinen bearbeitete Plastik wie es noch nie zuvor versucht wurde, und kreierte weiche und einzigartige Linien von Modernismus, die wir heute ganz selbstverständlich mit den 1960er Jahren und ihrem Möbeldesign asoziieren. Der Tulip Stuhl ist ein Höhepunkt von Saarinens Bemühungen, ein Möbelstück aus einem einzigen Material zu erschaffen, welches auch das Konzept „ein Stück, ein Material“ ausdrücken kann. Dieser Stuhl schien so modern und futuristisch, dass er für das Set der legendären „Star Trek“ Serien (1966-1969) verwendet wurde. Die Original-Serie bot einer Reihe von futuristischen Designs der Sechziger Platz, diesen Drehstuhl mit eingeschlossen. 


The Lounge Chair | Vitra | Film and Furniture - The 5 best movie furniture designs of all time | eurooo.com

THE LOUNGE CHAIR | Vitra



4) THE LOUNGE CHAIR von Vitra

 

Der Lounge Chair wurde von Charles und Ray Eames 1956 designt und wurde zum Design-Statement und zum wahren Symbol von minimalistischem, modernem Stil. Der ikonische Stuhl entstand mit dem Wusnch von Eames, eine „aktualisierte Version eines englischen Club Stuhls“ zu schaffen. Die Entwicklung dieses Modells kostete Charles Eames tatsächlich mehrere Jahre. Der Designer wollte das Bedürfnis nach einem wohlproportionierten Stuhl, der Komfort und beste Materialien harmonisch kombiniert, stillen. Dank seiner Eleganz, der Einfachheit und dem Komfort, wurde der Lounge Chaire eines der berühmtesten Designs von Charles und Ray Eames und erreichte den Status eines klassischen Möbelstücks in der modernen Design-Geschichte. 


The Lounge Chair | Vitra | Film and Furniture - The 5 best movie furniture designs of all time | eurooo.com

"Hope Springs" (2012)


Möbel von Charles und Ray Eames erschienen in vielen Filmen. Wenn die Dekorateure am Set den guten Geschmack einer Figur ausdrücken möchten, dann wählen sie oft Kreationen von Eames. Dieses kreative Ehepaar gehört zu den einflussreichsten Designern des 20. Jahrhunderts. Der Lounge Chair, die berühmteste und begehrenswerteste aller Kreationen der Eames, wurde in verschiedenen Filmen und Serien gezeigt: „Sunday in New York“ (1963), „Closer“ (2004), „Iron Man“ (2008), der koreanische Film „The Housemaid“ (2001), „The Ghost Writer“ (2010), „Tron: Legacy“ (2010“Hope Springs“ (2012). 


BOCCA Sofa | Gufram | Film and Furniture - The 5 best movie furniture designs of all time | eurooo.com

BOCCA Sofa | Gufram



5) BOCCA Sofa von Gufram

 

Das Bocca Sofa wurde vom Studio 65 für Gufram, Italien im Jahr 1972 designt. Sie nahmen die Inspiration von einem Portrait von Mae West (eine berühmte, US-amerikanische Schauspielerin und Sex-Symbol während den 1930ern), das von Salvador Dalì geschaffen wurde. Studio 65 und seine Architekten designten ein Meisterwerk, das dazu bestimmt war, ein Kultobjekt zu werden. 


BOCCA Sofa | Gufram | Film and Furniture - The 5 best movie furniture designs of all time | eurooo.com


Bocca ist eines der meistgesuchten, geliebten und nachgeahmten Stücke der Wohneinrichtung. Es ist Teil der permanenten Ausstellung der New Yorker MoMa, des Louvre in Paris, der permanenten Design Kollektion in Mailand und im Denver Museum of Modern Art. Daneben kann dieses ikonische Sofa auf der ganzen Welt in zahlreichen Hotels, Restaurants und Gallerien gefunden werden. Ebenfalls dieses Stück konnte man im Austin Powers Film sehen. 










Top