Die Inneneinrichtung der 1960er

Die Inneneinrichtung der 1960er


Die 1960er wurden zum Jahrzehnt der noch nicht dagewesenen politischen Umschwünge, Ästhetiken, gesellschaftlichem Leben und Kultur. Die Inneneinrichtung konnte nicht unberührt bleiben von dieser dynamischen und kreativen Dekade. Finden wir also gemeinsam ein bisschen mehr heraus über die Innenausstattung der 1960er Jahre.

Wenn wir an die 60er Jahre denken, stellen wir uns eine Lebhafte Serie von Bildern vor. Der erste Mensch auf dem Mond, Studentenproteste, Hippies, Woodstock, Rock’n’Roll, Umschwung in Technologie und Gesellschaft. Die 60er haben ihre Spuren auch im Design hinterlassen, schafften neue Denkweisen und drückten unglaubliche Kreativität aus. Die junge Generation war beschäftigt, gegen die eingesessenen Traditionen zu rebellieren, gegen Strenge und Konformität der vorhergehenden Jahrzehnte. So wie diese Kulturrevolution ihre Einflüsse hatte in Mode und Musik, liess sie auch die Inneneinrichtung nicht unberührt. Alles wurde bunter und dynamischer. Der Einfluss der 60er ist nach wie vor präsent im modernen Interior Design. Finden wir also heraus, war die Haupteigenschaften dieser kreativen Ära sind. 


Baboon | Home Décor of the 1960s | eurooo.com

DOT Tapete | Baboon


LEUCHTENDE FARBEN

 

Die 60er waren das Jahrzehnt der grellen Farben, die von der natur inspiriert sind. Orange, grün, gold und gelb waren beliebt in dieser Zeit und sie konnten überall gefunden werden: von Kleidungsstücken bis zur Einrichtung. Als das Jahrzehnt fortschritt, wurden die farben noch leuchtender und wurden bereichert von pyachodelischem und neon-leuchtenden Tönen und Mustern. Kontraste in Schwary und Weiss waren sehr beliebt. Die Verwendung dieser Farben wurde zum Zeichen der 60er. 


Toulemonde Bochart | Home Décor of the 1960s | eurooo.com

SPIKE Teppich | Toulemonde Bochart

VERRÜCKTE TEXTILMUSTER

 

Während die 1950er Textilien noch beeinflusst waren von klassischen Motiven und englischen Blumendrucken, wurden die 60er richtig wild, kreativ und wunderbar. Sie waren zweifellos beeinflusst von der Hippie-Bewegung und der Psychodelia. Paisley Motive wurden enorm beliebtfür Sofas und Stuhlpolsterungen, Indische Drucke und Muster, die an orientalische Märkte erinnern, wurden Textilien und Tapeten genau so verwendet. Pop Art mit seinen Skulpturen und Bildern startete in den 50er Jahren, hatte aber seinen Höhepunkt gegen Mitte der 60er Jahre. Textildesigner folgten dem Trend engagiert und verwendeten die Ästhetik des PopArt, um ihre grosse Auswahl an Motiven zu bereichern. Die Muster wurden einfach, reich an Farbe und auffällig. Blumenmotive, grosse Muster, Punkte und geometrische Formen. 


Flos | Home Décor of the 1960s | eurooo.com

SNOOPY Tischlampe | Flos



LAMPEN

 

Lavalampen wurden zum wahren Kultobjekt, die die Extravaganz und Fantasie der 60er ausdrückten. Diese Lampen reflektieren die dynamik des Raumzeitalters und den Einfluss der Hippies und Psychodelischem. Lampenschirme aus Papier wurden ebenso beliebt. Daneben zeigten Beleuchtungsdesigner dunklere Farben und innovative, geometrische Formen. 


Stepevi | Home Décor of the 1960s | eurooo.com

TOUCH ME Teppich | Stepevi

TEPPICHE

 

Fast jedes Wohn- oder Schlafzimmer in den 60ern hatte einen gemütlich flauschigen Teppich. Diese Teppiche waren extrem warm und gemütlich. Sie sehen noch immer trendig aus und können besonders nützlich sein in Regionen mit kaltem Klima. Dazu war ein beliebter Trend für Bodenbeläge bunte Teppiche aus Indien und Marokko. 


B&B Italia | Home Décor of the 1960s | eurooo.com

UP5 Sessel | B&B Italia



MÖBEL

 

Möbel waren aus Metall, Holz und PVC, manchmal alles kombiniert. Innovative Technologien erlaubten die Produktion von Möbeln aus geformtem Kunststoff, was zu Formen führte, die ihre Inspiration aus der natur oder dem Raumzeitalter zogen. Einige Möbel wurden designt, für den einfachen, temporären Gebrauch. Die Leute wollten ncht länger Möbel für den Rest ihres Lebens kaufen, und begannen, Trends yu folgen – wie in er Mode. Das Resultat war ein richtiger Design-Boom, von dem italienische Designhersteller gross profitierten. Berühmte italienische Designer: Ettore Sottsas, Joe Colombo, Anna Castelli Feffieri kreierten Alltagsobjekte in Leuchtfarben aus Plastik deren Form dem neusten Stand der Technik zu verdanken war. 


Bivain | Home Décor of the 1960s | eurooo.com

AZIZI Kollektion | Bivain



DEKOARTIKEL

 

Beliebte Designelemente der 60er waren bunte Pilze, Gänselümchen, Eulen und Kazyen. Kumpfer und andere Metalle wurden als sehr Trendy wahrgenommen. Pop-Art-Elemente, die von Comic Büchern und Popkultur inspieiert waren, wurden für die Küche, das Wohnzimmer und sogar im Schlafzimmer genutzt. Posters mauserten sich zum akzeptierten und erschwinglichen Dekoartikel. Der Hippie-Look schuf einen Kontrast zum modernen Techno-Look mit seinen exotischen Elementen und den ethischen Mustern. 


Top